Nachdem alle Messdaten ausgewertet und Art und Stärke der Störfaktoren bestimmt worden sind, wird zusammen mit dem Kunden die beste und einfachste Lösung ausgearbeitet. Wir liefern eine Empfehlung und Sie entscheiden, in welchem Umfang die Sanierung oder Projektierung stattfindet.

Wichtig ist, dass jegliche Massnahmen mit Schirmungen alle Frequenzen einbeziehen und nicht reflektieren. Auch sollten angebrachte Abschirmungen keine Strahlungen von Nachbar-Gebäuden einfangen. Nicht vermeidbare statische Ladungen auf einer Schirmung dürfen keine neuen Quellen von Elektrosmog darstellen. Hier ist know how und der Fachmann gefragt.

Beispiele für die gängigsten Lösungen und Produkte

Bei Steckdosen und Leitungen: abgeschirmte Einlassdosen |abgeschirmte Kabel | abgeschirmte Steckdosen-Abdeckungen |Leitungsführung beachten (Projektierung) | Netzfreischaltung automatisch (nur bedingt einsetzbar) | Netzfreischaltung manuell (firmeneigene Lösung)
Elektrogeräte und Verbraucher: Ersatz durch Geräte mit weniger Emissionen | bei Nichtgebrauch abschalten, manuell oder per Steuerung (letzteres auf Schwachstrom-Basis) | bei Nichtgebrauch Stecker ziehen | Anschlusskabel und Stecker wechseln
Äussere Störquellen: Möglichkeiten einer Entfernung prüfen | Schirmfolien in Wände einputzen | Vorhänge mit Schirm-Gewebe | Baldachine, Insektenschutz mit Schirm-Gewebe | Transparente Schirmfolien für Fenster

Abschirmmaterial - Beispiele / Verwendung >
Verarbeitung >


Pesotech AG , Sonnmattstrasse 26 , 8842 Unteriberg , 078 710 53 99 , ochsner@pesotech.ch